GmbH und Steuern

Die GmbH unterliegt im Unternehmenssteuerrecht:

  • Kapitalsteuer
    • auf dem Betrag des Stammkapitals
  • Gewinnsteuer (Ertragssteuer)
    • auf dem Jahresgewinn
    • entsprechend der Progression der Steuerhoheit

Es gelten dabei die Allgemeinen Regeln des Unternehmenssteuerrechts von

  • Steuerhoheit
  • Steuersubjekt
  • Steuerobjekt
  • Steuerberechnungsgrundlage
  • Steuermass

Die Veranlagung der Unternehmenssteuern basiert jeweilen auf der Rechnungslegung der steuerpflichtigen GmbH.

Drucken / Weiterempfehlen: